Katzenhilfe Hoyerswerda e.V
Industriegelände Straße A
02977 Hoyerswerda

Tel: 03571 | 428180
Fax: 03571 | 428180
E-Mail:
katzennot@gmx.de

Unser Verein

Unser Tierheim

Unsere Arbeit

Tiervermittlung -

Kastrationen -

Rettungsaktionen -

Fundtiere -

Futterboxen -

Beratung & Info -

Fundtiere

Fundkatzen haben von vornherein ein schweres Los, denn uns fehlen jegliche Angaben wie Name, Alter, Eigenschaften der Katze. Auch über die tierärztliche Versorgung haben wir keinerlei Informationen, und so ist die erste Station für diese Tiere das Quarantänezimmer.

Nachdem der Fundort und der Zeitpunkt des Auffindens sowie ggf. die Anschrift des Finders notiert sind, wird das Tier auf eventuelle Kennzeichnungen (Tätowierung, Chip, Halsband ...) überprüft.

Innerhalb der nächsten Tage wird die Katze dann routinemäßig entwurmt und entfloht. Es wird ein passender Name gesucht, eine Karteikarte ausgestellt und langsam Kontakt zu dem verunsicherten Tier geknüpft.

Nach ca. 14 Tagen wird die Katze bei der Tierärztin geimpft. Bei dieser Gelegenheit macht sich die Tierärztin auch ein Gesamtbild über den Gesundheitszustand.

Danach darf der Findling endlich zu den anderen Katzen und ist (unter Vorbehalt der 6-Monate-Aufbewahrungsfrist) zur Abgabe freigegeben.

Die meisten Fundkatzen werden in einem erbärmlichem Zustand in unserem Tierheim eingeliefert. Oftmals ist erst eine Behandlung der Ohren (oder im Herbst verstärkt eine Erkältung) zu behandeln sowie die Kastration vorzunehmen, da die Katzen meist nicht kastriert sind. Katzen, die irgendwo ausgesetzt wurden, tagelang umherirrten, Tritte und Schläge einstecken mussten und verletzt und unterernährt sind, haben oft sogar schlimme Knochenbrüche, die eine langwierige Behandlung erfordern.